Europäische Schule München

Stätte der Begegnung und Bildung für Nachwuchs-Europäer

Aufgabe

Entwicklung eines integrierten Schal- und Logistikkonzeptes

Entwicklung eines integrierten Schal- und Logistikkonzeptes

Herausforderung

Komplexe Logistik einer Großbaustelle

Ausführung

Mit dem erfolgreich beendeten Rohbau der Europäischen Schule München geht eines der aktuell größten Bauprojekte der bayerischen Landeshauptstadt in die nächste Phase. Nach knapp 14 Monaten Bauzeit konnte die bauausführende G. Hinteregger & Söhne Baugesellschaft m.b.H. eine stolze Bilanz vorweisen: Rund 20.000 m³ Beton und 2.200 t Stahl haben sie auf der komplexen Ortbetonbaustelle verbaut. Damit das in kurzer Bauzeit gelingen konnte, hat Hünnebeck ein integriertes Schal- und Logistikkonzept entworfen und die Baustelle punktgenau beliefert.

Als "Stätte der Begegnung und Bildung für unsere jüngsten Nachwuchs-Europäer" sieht die Europäische Schule München (ESM) ihren Neubau, der auf fast 14.900 m² Fläche am Perlacher Forst entsteht. Der Schulkomplex besteht aus einem Kindergarten für rund 100 Kinder, einer Grundschule mit Mensa für 1.500 Kinder und einer Sport- bzw. Mehrzweck- halle für Veranstaltungen mit bis zu 1.000 Gästen. Ab dem Schuljahr 2019/20 sollen hier Kinder aus allen EU-Mitgliedsstaaten unterrichtet werden und durch das tägliche Unterrichtsgeschehen lernen, zusammenzuleben, um ein geeintes und friedliches Europa zu erhalten. So die Idee der ESM, die auf ihrem Stammgelände am Standort Neuperlach keine Erweiterungsmöglichkeiten mehr hatte und deshalb einen Teil der Schule in den rund 3 Kilometer entfernten Neubau auslagern wird.

40.000 m² Wandflächen, 25.000 m² Decke und 5.000 m² Bodenplatten bzw. Fundamente: so die schlichte Flächenaddition der gefertigten Rohbauteile. Doch hinter diesen Zahlen steht ein großes Arbeitspensum. Um die Rohbaustelle wie ein Uhrwerk laufen zu lassen, hatte die Hünnebeck Projektentwicklung in enger Zusammenarbeit mit der Baustelle Schallösungen entwickelt, die sich durch schnelle Montage- und Umsetzzeiten auszeichneten und gleichzeitig eine hohe Arbeitssicherheit garantierten. „Eine solche Großbaustelle muss punktgenau versorgt werden. Nur so lässt sich eine möglichst zügige Herstellung der großen Flächen realisieren“, erklärt der betreuende Hünnebeck Projektleiter die Prämissen der Schalungsplanung.

Reason form